Allgemeine Geschäftsbedingungen

DermSilk.com
1 (866) 405-6608
Info@DermSilk.com

 

Anwendbarkeit - Die folgenden Bestimmungen gelten für die Beziehung zwischen DermSilk (nachfolgend „Lieferant“) und Kunden, die mit DermSilk interagieren und/oder bei DermSilk einkaufen (nachfolgend „Kunde“ genannt) auf www.dermsilk.com (nachfolgend „Website“ genannt).

Abonnementbestellungen - Abonnementbestellungen ermöglichen es Kunden, einen ermäßigten Preis auf Produkte zu sichern und Bestellungen automatisch in Rechnung zu stellen und in einem der folgenden Intervalle zu versenden: 2 Wochen, 3 Wochen, 1 Monat, 2 Monate, 3 Monate, 4 Monate. Wir bieten Ihnen jederzeit eine problemlose Stornierungsrichtlinie. Sie können über Ihr Kundenkontoportal kündigen oder uns per Chat, E-Mail oder Telefon kontaktieren.


Zustimmung - Die auf der Website verkauften Waren und Dienstleistungen stellen ein Angebot des Anbieters für den Kunden dar und unterliegen allen auf der Website aufgeführten Bedingungen. Jede auf der Website getätigte Transaktion bildet die Annahme dieses Angebots.


Verfügbarkeit - Jedes Angebot des Lieferanten unterliegt der Verfügbarkeit der Ware(n). Sollten zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses Waren nicht verfügbar sein, gilt das gesamte Angebot als null und nichtig.


Preise

ein. Alle auf der Website aufgeführten Preise werden in USD ($/US-Dollar) angezeigt.
b. Alle Preise vorbehaltlich Druck- und Tippfehler. Der Kunde stimmt zu, dass der Lieferant für die Folgen dieser Fehler keine Haftung übernimmt. Der Lieferant ist in diesem Fall nicht zur Lieferung der Ware(n) verantwortlich oder verpflichtet.
c. Die auf der Website aufgeführten Preise enthalten keine anwendbaren Steuern oder Versandkosten. Diese Gebühren werden an der Kasse berechnet und sind vom Kunden zu tragen.

Bezahlung

ein. Die Zahlung vom Kunden an den Lieferanten erfolgt im Voraus, wie auf der Website angegeben. Der Lieferant wird die Ware(n) erst nach Zahlungseingang liefern.
b. Der Lieferant verfügt über Richtlinien zum Schutz vor Betrug, um sich vor betrügerischen Bestellungen und Zahlungen zu schützen. Der Lieferant kann nach eigenem Ermessen jede Technologie oder jedes Unternehmen oder diesen Dienst verwenden. Wird eine Bestellung aufgrund eines möglichen Betrugs abgelehnt, haftet der Kunde dem Lieferanten nicht für Verluste.
c.Im Falle einer Zahlungsstornierung durch den Kunden oder wenn die Zahlung aus irgendeinem Grund nicht ausgeführt wird, ist die vollständige Zahlung sofort fällig. Bei Bestellungen, bei denen der Lieferant dem Kunden Nettokreditbedingungen einräumt, ist die vollständige Zahlung gemäß den einzelnen Bedingungen fällig. Diese Bedingungen können auch den Zinssatz für ausstehende Salden festlegen. Diese Preise können sich jederzeit ändern und können variieren.

 

Versand

ein. Die auf der Website angegebenen Lieferzeiten sind Schätzungen und daher nicht bindend. Der Lieferant wird versuchen, diese angegebenen Liefertermine so weit wie möglich einzuhalten, kann jedoch vom Kunden nicht für die Unfähigkeit der Lieferung verantwortlich gemacht werden. Die Unmöglichkeit der Lieferung berechtigt den Kunden nicht, den vorgenannten Vertrag zu kündigen oder Schadenersatz zu verlangen.
b. Wenn nur ein Teil einer Bestellung verfügbar ist, hat der Lieferant das Recht, einen Teil zu versenden oder den Versand der Bestellung zurückzuhalten, sobald die gesamte Bestellung verfügbar ist.

 

Transport und Lieferung

 ein. Die vom Kunden beim Lieferanten bestellten Waren werden an die vom Kunden angegebene Lieferadresse versandt. Der Transport zu dieser Adresse erfolgt auf eine vom Lieferanten festgelegte Weise.

b. Das Eigentum und die Gefahr des Untergangs der bestellten Ware(n) geht mit der Lieferung auf den Kunden über.
c. Als Lieferung gilt der Zeitpunkt der Übergabe der Ware(n) durch das Transportunternehmen an den Kunden. Die Übergabe kann direkt (Übergabe der Ware(n) direkt an den Kunden) oder indirekt (Belassen der Ware(n) an der Tür des Kunden) erfolgen.

 

Beschwerden und Unstimmigkeiten

ein. Der Kunde hat die Ware(n) unverzüglich nach Lieferung auf Übereinstimmung mit der Auftragsbestätigung zu überprüfen. Etwaige Abweichungen müssen dem Lieferanten innerhalb von 48 Stunden nach Lieferung mitgeteilt werden. Werden vom Kunden innerhalb dieser Frist keine Abweichungen vom Kunden angezeigt, bestätigt der Kunde automatisch, dass die Lieferung gemäß Auftragsbestätigung erfolgt ist.
b. Wenn die Ware(n) innerhalb von sieben (7) Tagen nach Lieferung mangelhaft wird, verpflichtet sich der Lieferant, die Ware(n) zu ersetzen und übernimmt die Versandkosten sowohl für die mangelhafte Ware(n) als auch für die Ersatzware(n). Um sich für diese Richtlinie zu qualifizieren, muss der Kunde den Lieferanten benachrichtigen und die entsprechenden Unterlagen zur Rücksendegenehmigung anfordern. Defekte Ware(n) müssen in der Originalverpackung zurückgesendet werden. c Waren, die nicht in der Originalverpackung zurückgegeben werden, auch wenn sie defekt sind, gelten nicht.
c. Der Kunde wird ohne vorherige Genehmigung und die ordnungsgemäße Rücksendegenehmigungsdokumentation keine Waren an den Lieferanten zurücksenden. Alle Rücksendungen liegen im Ermessen des Lieferanten und müssen eine autorisierte RMA-„Rücksendungsgenehmigungsnummer“ aufweisen. Diese RMA kann beim Lieferanten angefordert werden. Rücksendungen müssen innerhalb von 14 Tagen nach dem Ausstellungsdatum der RMA beim Lieferanten eingehen.

Höhere Gewalt - Wenn der Lieferant aufgrund höherer Gewalt seinen Verpflichtungen nicht oder nur schwer nachkommen kann, ist er berechtigt, den Vertrag mit dem Kunden ohne gerichtliche Intervention ganz oder teilweise auszusetzen oder aufzulösen. In diesen Fällen erlöschen die Verpflichtungen aus dem Vertrag ganz oder teilweise, ohne dass die Parteien Anspruch auf Schadenersatz oder sonstige Vorteile haben. Bei teilweiser Erfüllung durch den Lieferanten wird der Lieferant den auf den nicht eingehaltenen Teil entfallenden Teil der Kaufsumme zurückgeben und überweisen.


Rücksendungen - Für alle Rücksendungen ist eine RMA erforderlich. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, eine RMA zu erhalten, indem er die Rückgabeanweisungen auf der Website befolgt. Hat der Kunde keine RMA, ist der Lieferant berechtigt, die Rücksendung zu verweigern. Die Annahme einer Rücksendung bedeutet keine Anerkennung oder Annahme des vom Kunden angegebenen Grundes der Rücksendung durch den Lieferanten. Die Gefahr einer zurückgesandten Ware bleibt beim Besteller bis zum Eingang der zurückgesandten Ware beim Lieferanten.

Anwendbares Recht - Die Verpflichtungen zwischen dem Lieferanten und dem Kunden unterliegen den Gesetzen des Staates Kalifornien unter Ausschluss aller Gesetze anderer Länder und Bundesstaaten.


Allgemeines

ein. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen des Vertrages zwischen dem Lieferanten und dem Kunden – einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen – nichtig oder rechtsunwirksam sein, bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Die Parteien werden sich über die nichtigen oder rechtsunwirksamen Bestimmungen abstimmen, um eine Ersatzregelung zu treffen.
b. Die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltenen Überschriften Artikel dienen nur als Hinweis auf die Themen, die von diesen Artikeln abgedeckt werden sollen; daraus können keine Rechte abgeleitet werden.
c. Die Unterlassung der Berufung des Lieferanten auf diese Bedingungen bedeutet in keinem Fall einen Verzicht auf das Recht, dies zu einem späteren Zeitpunkt oder in einem späteren Fall zu tun.
d. Gegebenenfalls muss das Wort „Kunde“ auch als „Kunden“ gelesen werden und umgekehrt.

Sprache - Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen wurden in englischer Sprache verfasst. Bei Streitigkeiten über Inhalt oder Inhalt dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der englische Text bindend. Dieser Text ist kein Rechtsdokument.

Streitigkeiten - Alle Streitigkeiten, die im Zusammenhang mit der Vereinbarung, auf die diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen anwendbar sind, oder im Zusammenhang mit nachfolgenden Vereinbarungen im Zusammenhang damit auftreten können, unterliegen den Gesetzen des Staates Kalifornien und können nur den zuständigen vom Lieferanten bezeichneten Gericht.
 
Nutzungsbedingungen
Wenn Sie den auf der Website angegebenen Nutzungsbedingungen nicht zustimmen, dürfen Sie die Website nicht nutzen.


Alle Informationen auf der Website wurden nach Ermessen des Anbieters veröffentlicht und können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung ergänzt, entfernt, geändert oder geändert werden.


Der Anbieter garantiert nicht, dass alle auf der Website angezeigten Informationen korrekt sind. Aus den Informationen auf der Website können keine Rechte abgeleitet werden. Jede Nutzung der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Kunden. Der Anbieter haftet nicht für Schäden oder Verluste, die durch die direkte oder indirekte Nutzung der auf der Website enthaltenen Informationen entstehen oder entstehen könnten.


Alle personenbezogenen Daten des Kunden werden vom Anbieter nur in Übereinstimmung mit der veröffentlichten Datenschutzrichtlinie der Website erhoben.


Das Herunterladen oder Erwerben von Informationen von der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Kunden. Der Kunde ist für Schäden oder Verluste an Computersystemen oder Daten verantwortlich, die durch das Herunterladen solcher Materialien entstehen.


Alle Informationen auf der Website sind durch geistige Eigentumsrechte geschützt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Urheberrechte, einschließlich, aber nicht beschränkt auf alle angezeigten Texte, Fotos, Bilder, Logos, Grafiken und Illustrationen. Es ist nicht gestattet, einen Teil der Website für den persönlichen oder beruflichen Gebrauch zu speichern, zu gestalten oder ohne schriftliche Genehmigung des Anbieters zu reproduzieren.


Die Nutzung des Handelsnamens und der Markenrechte am Namen DermSilk sowie die Nutzung des Markenrechts am DermSilk-Logo liegen bei DermSilk. Die Nutzung und Vervielfältigung dieser Vermögenswerte sind ausschließlich dem Lieferanten und dessen Unternehmensgruppe und Lizenzen vorbehalten. Die Nutzung dieser Vermögenswerte ist ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung eines bevollmächtigten Vertreters von DermSilk verboten.


Alle Bedingungen und Nutzungen unterliegen dem kalifornischen Recht. Alle Streitigkeiten, die sich aus der Nutzung der Website und/oder der von der Website abgeleiteten Informationen ergeben, können nur vor dem dafür vorgesehenen Gericht geführt werden.